Über uns

Das Trio tonART mit Florian Lang (Akkordeon), Ulrich M. Baur (Gitarre) und Martin Danes (Kontrabass & Helikontuba) haben abseits der gängigen Genre-Schubladen eine ganz eigene Tonpoesie entwickelt. Dabei präsentieren sich die drei Musiker mit einer liebevollen Mischung aus sehnsuchtsvollen, wie auch heiteren Klängen aus nahen und fernen Ländern, virtuos und feinfühlig in eigenen Arrangements: ob rhythmisch-feurige Tangos aus den Hafenkneipen Buenos Aires´, melancholische Klezmer-Melodien, quirlige Impressionen der Champs Élysées, behutsam entstaubte Filmmusik, romantisch-neapolitanische Kanzonen oder längst vergessene Melodien osteuropäischer Folkloretradition – musikalisch sind die drei Musiker in der ganzen Welt zu Hause, aber ihre bayerischen Wurzeln klingen immer wieder heraus.

Je nach Anlass und Gegebenheit spielt tonART als Duo oder als Trio, aber auch Gastmusiker wie Simon Japha (Percussion, Bandoneon) oder Helge Japha (Flamencogitarre) erweitern projektbezogen das Ensemble.

 

Wie alles begann:

Es war an einem tristen Dezemberabend im Jahre 2003, als Florian Lang und Ulrich M. Baur spontan und eher zufällig auf einer Weihnachtsfeier der musikwissenschaftlichen Fakultät in Augsburg miteinander musizierten – die Keimzelle des Trio tonART. Was mit einer spontanen Session begann, entwickelte sich zu einem Duo mit der Liebe zur Weltmusik  Tango, Klezmer, Musette, alles aber auch mit einer Brise bayerischer Note gewürzt. Nach zehn Jahren als Duo entwickelte sich der Wunsch, den gemeinsamen Stil weiterzuentwickeln und so wurde es Ulis alter Schulfreund Martin Danes, der im Tieftonbereich tonART schließlich zum Trio erweiterte.

Trio tonART sind:

 

Florian Lang

studierte Musikpädagogik (Hauptfach Akkordeon), sowie Musikwissenschaft und Medienpädagogik an der Universität Augsburg, später noch Medienmarketing an der BAW München. Neben seiner regen musikalischen Tätigkeit in verschiedensten musikalischen Formationen oder als Juror bei Wettbewerben, arbeitet Florian Lang hauptberuflich im Orchestermanagement des Münchner Rundfunkorchesters. Seit vielen Jahren ist er zudem als Dirigent des preisgekrönten Akkordeonorchesters Maisach e.V. tätig.

 

Ulrich M. Baur

studierte Musikwissenschaften und Musikpädagogik (Hauptfächer Gitarre/Violine) an der Universität Augsburg. Neben seiner Tätigkeit als freischaffender Gitarrist und Violinist arbeitet Ulrich M. Baur hauptberuflich als Musiklehrer an der FAKS München.

 

Martin Danes

studierte Operngesang an der Münchner Musikhochschule. Bereits in seiner Jugend war er Multiinstrumentalist und Autodidakt. Hauptberuflich ist er Dozent für Gesang an der Münchner Musikhochschule, Chorleiter an der Musikschule Ebersberg und freischaffender Sänger, daneben ist er Organist der ev. Gemeinde Unterschleißheim. Martin Danes ist Träger des Tassilopreises der Süddeutschen Zeitung.

© tonART, 2019

  • Facebook Social Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now
IMG_4444